3D Konfigurator


Was bringt ein 3D Konfigurator für Ihr Business?

Interaktive 3D Konfiguratoren, 3D Produktkonfiguratoren, product customizer oder allgemein Online Konfiguratoren sind mit all ihren Varianten und Konfigurationen das innovative, zeitgemäße Werkzeug zur Produktdarstellung auf Websites. Im Gegensatz zum Einzelhandel lassen sich in Online 3D Konfiguratoren komplette Produktsortimente, -varianten und -funktionen mit einer 24/7-Verfügbarkeit demonstrieren. Daher sind web bzw. browserbasierte 3D Konfiguratoren im Bereich E-Commerce voll im Trend und im Online-Business unverzichtbar geworden.

Die Kundenbindung wird durch die längere Verweildauer auf der Website sowie die Möglichkeit zur Produktindividualisierung durch Online 3D Konfiguratoren verstärkt. Durch die Verwendung eines 3D Konfigurators auf der eigenen Website, lässt sich ein Webshop auch deutlich leichter bei Google finden. Das zeigt die Analyse zu entsprechenden Suchanfragen eindeutig.

Mit TRImachine erstellen Sie einfach interaktive 3D Simulationen für Ihre Website und machen Ihre Produkte online erlebbar.

Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab und zeigen Sie Ihren Kunden auf eindrucksvolle Weise, warum Ihr Produkt besonders ist.

Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von 3D Konfiguratoren

3D Konfiguratoren leisten einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung von Marketing und Vertrieb. So lassen sich beispielsweise Produkte sehr einfach in verschiedenen Umgebungen, Lichtverhältnissen und Beleuchtungszuständen darstellen und neue Produktvarianten schnell integrieren.

Da es sich bei einem 3D Konfigurator um ein höchst innovatives Marketingtool handelt, ist das Potential sowohl für B2B als auch für B2C enorm.


Auf Messen, Ausstellungen oder Showrooms sind großformatige Produktpräsentation in einem 3D Konfigurator ein wirkungsvoller Publikumsmagnet und Teil einer erfolgreichen Werbekampagne. Auch zu Schulungszwecken können 3D Konfiguratoren insbesondere online gewinnbringend eingesetzt werden. Durch interaktive 3D Visualisierungen wird das Verständnis auch für komplexe Produkte durch einen spielerischen Anwendungscharakter (Stichwort: Gamifizierung/Gamification) erhöht.


Die technischen Grundlagen

Die Basis für 3D Konfiguratoren sind 3D Modelle. Der Großteil der Produkthersteller haben jeden Artikel ihres Sortiments bereits als dreidimensionales CAD Modell vorzuliegen. Nicht vorhandene CAD Modelle können jederzeit problemlos erstellt werden. Die 3D Modelle werden im Backend des 3D Konfigurators hinterlegt und bei interaktiven Änderungen durch den Nutzer  (z. B. Größe, Farbe, Oberfläche, Produktoptionen) im Browser automatisch und dynamisch angepasst.

Auf technischer Ebene ermöglicht die JavaScript-Schnittstelle WebGL eine Darstellung von 3D Inhalten im Browser, die Einbindung von 3D Visualisierungen auf Websites erfolgt über HTML. Die Darstellung eines browserbasierten 3D Konfigurators ist somit auch auf dem Smartphone möglich, durch die Nutzung von WebGL sind 3D Konfiguratoren unabhängig vom System plattformübergreifend einsetzbar.

 

Wie aufwändig ist die Erstellung meines Online 3D Konfigurators?

Das lässt sich auch hier nicht pauschal beantworten, das hängt wie immer von vielen verschiedenen Faktoren und Umständen ab. Ein Produktkonfigurator kann unglaublich komplex und dadurch teuer werden. Grundsätzlich lässt sich bei einem 3D bzw. CAD basierten Konfigurator das vordergründigste auf 2 grundsätzliche Kriterien herunterbrechen: Die Teile (3D Objekte) und die Materialien. Oberflächlich betrachtet bietet ein 3D Konfigurator die Möglichkeit, alle verfügbaren 3D Teile miteinander zu kombinieren und alle verfügbaren Materialien darauf anzuwenden, sofern das Sinn macht.


2 Arten von 3D Konfiguratoren

An dieser Stelle unterscheiden wir 2 Schwerpunkte bei 3D Konfiguratoren: Gestaltungsorientiert und Aufbauorientiert
 
Ein passendes Produkt für einen 3D Konfigurator mit gestaltungsorientiertem Schwerpunkt ist z.B. ein Fahrrad. Es ist klar, dass ein Fahrrad immer 2 Räder hat. Nicht 1 oder 3, nein immer 2. Aber es gibt unterschiedliche Felgen für die 2 Räder in Verbindung mit der Anzahl der Speichen, von denen entweder die eine Variation angewendet werden kann ODER die Andere. Niemals aber beide gleichzeitig. Gleiches gilt für z.B. die Pedalen oder Gabel. Ähnlich verhält es sich bei Zubehörteilen. Entweder ist dieses Teil in einer bestimmten ODER einer anderen Variation vorhanden ODER garnicht.
Was aber, wenn es für dieses Rad mehrere Rahmen gibt? Das Ändern des Rahmens hätte Auswirkung auf andere Teile wie z.B. die Gabel oder den Lenker. Das Anpassen des Rahmens müsste also auch die Anpassung von Komponenten nach sich ziehen.

Ein passendes Produkt für einen 3D Konfigurator mit aufbauorientiertem Schwerpunkt wäre z.B. ein Schranksystem. Ein solches System könnte in jede beliebige Richtung konfiguriert werden: X Breiten- und Höhensegmente, Schranktiefe, Regalhöhe etc. Jede Änderung hat direkten Einfluss auf die bestehende Konfiguration oder ist aufgrund der bestehenden Konfiguration mehr oder weniger stark eingeschränkt.

An dieser Stelle stellt sich also die Frage: Gibt es Regeln oder Bedingungen, denen mögliche Änderungen unterworfen sind? Oder können alle Teile unabhängig voneinander angepasst werden. Oder anders gefragt: Wie sehr muss der 3D Konfigurator regelbasiert sein?


Es gibt noch weitere Aspekte, die im Folgenden nur kurz erwähnt werden:
 

  • Sind 3D bzw. CAD Daten vorhanden oder müssen diese erstellt werden?
  • Standard Bedieninterface oder eigenes UI/UX mit oder ohne Produktfotos?
  • Einbindung auf der Website / Anbindung an ein Shopsystem
  • API Schnittstelle: Kommunikation zwischen 3D Konfigurator und der Website
  • Interaktivität: Drehen, Zoomen, Bewegen in der Szene uvm.

Die Entscheidung hin in die eine oder andere Richtung hängt also sehr stark vom Produkt ab. Aber man sollte sich auch die folgende Frage stellen: Was will ich mit einem Konfigurator meines Produktes auf meiner Website erreichen?
 

  • Will ich den Kunden von der Qualität und der Flexibelität meines Produktes überzeugen, mich von meiner Konkurrenz abheben und so schnell den persönlichen Kontakt zum Kunden erhalten? Das würde für einen gestaltungsorientierten Konfigurator sprechen. Oder
  • benötige ich ein Werkzeug, mit dem sich der Kunde auf meiner Website eine Konfiguration erstellt, welche dann so in Produktion gehen kann?


Was kostet ein 3D Konfigurator?

Ein gestaltungsorientierter, nicht oder nur leicht regelbasierter 3D Konfigurator kann auch unter 10.000,- EUR kosten. Die Kosten für einen aufbauorientierten, stark regelbasierten 3D Konfigurator können hingegen jenseits von 30.000,- EUR liegen. In beiden Fällen gehen wir davon aus, dass alle erforderlichen 3D Daten existieren, idealerweise im CAD Format.

 



Sprechen Sie uns an!

Gerne beantworten wir alle Fragen und stellen Ihnen bei Bedarf auch eine kostenlose Test-Visualisierung Ihrer 3D-Daten zur Verfügung.

Sie möchten Ihre Visualisierungen mit TRImachine lieber selbst gestalten? Dann registrieren Sie sich hier mit "Ich möchte mich kostenlos für TRImachine registrieren".

TRImachine GmbH
Sellostr. 28
14471 Potsdam


Kontakt:
Telefon: +49 (0) 331.6207759
E-Mail: info(at)trimachine.com

 

feedback

feedback

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@trimachine.com widerrufen.